Magnetfeld-Therapie

Magnetfelder wirken auf die Zellen des Organismus und somit direkt auf den Stoffwechsel, das Nervensystem und das Immunsystem.
Kranke Zellen weisen gegenüber gesunden Zellen eine verminderte Spannung auf. Durch das Magnetfeld wird Strom induziert, dadurch wird die Durchblutung angeregt und vermehrt Sauerstoff vom Blut an die Zellen abgegeben. Somit können Heilungsprozesse beschleunigt und Abwehrkräfte gesteigert werden. Die Magnetfeld-Therapie wirkt auf das vegetative Nervensystem, das die Funktion der inneren Organe lenkt.

Anwendungsbeispiele

Magentfeld-Therapie in Kombination mit Akupunktur und/oder Homöopathika wird erfolgreich zur Schmerzlinderung eingesetzt, z.B.:
· Bei Arthrose oder anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates
· Auch Stoffwechselstörungen oder Wundheilungsstörungen können erfolgreich behandelt werden

´IMG_1151_250x250DSC01138_250x250DSC01166_Katze250x250

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.